Campen in den Dolomiten

Die Dolomiten haben für jeden Outdoorbegeisterten etwas zu bieten. Sie sind ein vielversprechendes Urlaubsziel für Wanderer und Wintersportler. Aber sie stellen auch den Campern einen unvergesslichen Urlaub in Aussicht. Die Bergwelt überzeugt auf ganzer Linie mit ihrer beeindruckenden Landschaft und die kulturellen Highlights machen diese Region zu etwas Besonderem.

Dolomiten Camping

Caravan Park Sexten

Die Dolomiten wurden als Urlaubsziel ausgewählt und zum Wintercamping wird aufgebrochen, dann ist der Caravan Park Sexten perfekt dafür geeignet. Dieses Naturgebiet sorgt mit Gewissheit für Wohlbefinden und gelungene Tage. Die unberührte Landschaft, die beeindruckende Felsenwand und die intakte Natur ziehen jeden Aktivurlauber in den Bann.

Ein Stellplatz auf dem Gelände ist bereits ab elf Euro zu haben. Die größeren und komfortablen Stellplätze sind selbstverständlich etwas teurer, aber dennoch erschwinglich. Die Nähe zu den Dolomiten macht es aus. Darum kommen Skifahrer und Snowboarder voll auf ihre Kosten. Aber auch für Wanderer ist dieses Gebiet ein Traum. Die verschiedenen Wanderrouten sind leicht zu erreichen. Das gilt auch für die dortigen Skigebiete.

Der Caravan Park Sexten wirbt mit dem Slogan: Camping mit einer Vision. Einzigartig in Südtirol. Höchster Komfort am Puls der Natur.  Hier werden wahrlich alle Wünsche der Urlauber erfüllt.

Camping Residence Corones

Für Wintercamper empfiehlt sich ein weiterer sehr beliebter Campingplatz. Er trägt den Namen Camping Residence Corones und befindet sich in Antholz. Hier kann ebenfalls das ganze Jahr über im Campingwagen oder im Wohnmobil übernachtet werden. Selbstverständlich können auch die Anlagen von Camping Residence Corones gern genützt werden. Skifahrer und Langläufer werden hier immer gern gesehen. Aber auf das Rodelvergnügen muss hier auch nicht verzichtet werden.

Wissenswertes über die Dolomiten

Durch ihre große Vielfalt überzeugen die Dolomiten auf ganzer Linie. Sie sind nicht nur Weltnaturerbe, die Berge aus Korallen sind einfach überwältigende Gestalten. Sie werden als die schönsten Bauwerke der Welt bezeichnet. Wer die Dolomiten als Urlaubsziel wählt, der darf eintauchen in die Welt der versteinerten Korallenriffe. Culturonda Dolomythos führt die Aktivurlauber zu kulturhistorischen, geologischen und sagenhaften Schauplätzen, die nur in der dortigen Bergwelt beheimatet sind.

Alles winterfest machen

Aufgrund der modernen Ausrüstung erfreut sich das Wintercampen immer mehr an Beliebtheit. Viele wollen im Winter mit ihrem gut ausgestatteten Wohnmobil in den Campingurlaub. Das Dach, der Boden und die Wände des Fahrzeuges sollten ausreichend isoliert sein.

Winterreifen sind ein Muss, bei Fahrten in die Berge dürfen auch die Schneeketten nicht fehlen. Ausreichend Frostschutz für Kühler und Scheibenwischer soll vorhanden sein. Alles winterfest machen ist die Devise.

Poröse Gasschläuche gehören gegen kältebeständige Schläuche ausgetauscht. Die Heizung und das Gebläse gehören vor Antritt der Reise getestet. Während der Aufheizphase gehören alle Schranktüren, Staukästen und Stauklappen geöffnet. So kann sich kein Kondenswasser bilden.

Die Akkus müssen vor der Reise vollständig aufgeladen sein. Eine Überprüfung der Batterie und des Abgasrohres ist empfehlenswert. Ein Starterkabel und ein Abschleppseil gehören eingepackt. So manche Batterie gibt bei minus zwanzig Grad auf.

Die technischen Anlagen für Frisch- und Schmutzwasser gehören ebenfalls winterfest gemacht. Alle Dichtungen an Türen und Fenstern gehören mit einem geeigneten Pflegemittel eingerieben.

Es werden beim Wintercampen mindestens drei Kilogramm Gas pro Tag verbraucht, das muss berücksichtigt werden. Wenn der Wintercheck gemacht ist, kann es los gehen. Dolomiten wir kommen.

Bildnachweis: Dolomiten © Much89 – de.wikipedia.org

Kategorie: Campingurlaub